FriedWald Bremervörde

FriedWald Bremervörde

Urnenbeisetzung in der Natur

Der Friedwald ist eine alternative Bestattungsform

An den Wurzeln eines erworbenen Baumes wird die Asche des Verstorbenen in einer biologisch abbaubaren Urne beigesetzt.

 

Fotos

06.08.2011/13.08.2011

Infotafel

 

  • Träger des Friedwalds: Stadt Bremervörde
  •  Konzept + Verwaltung: FriedWald
  •  Waldbesitzer, Betrieb und Waldpflege:

 Niedersächsische Landesforsten

Forstamt Harsefeld

 

Im Friedwald gibt es keine Grabpflege, sondern dies übernimmt hier die Natur.

Andachtsplatz

Urne mit Grabschmuck

Auch kann am Baum ein Namensschild des Verstorbenen oder der Verstorbenen angebracht werden (oder eben nur eine anonyme Bestattung).

Alle Bäume die erworben werden können, sind mit farbigen Bändern gekennzeichnet und in einem Register bei der Komune oder bzw bei Friedwald eingetragen, damit jede Person bzw. der Baum auch wieder zufinden ist..

 

Die offizielle Homepageadresse von Friedwald (hier klicken):

Friedwald Bremervörde

 

 

Partnerbaum:

rotes Band

Ein Baum für 2 Menschen

(Ehepaare, Lebensgefährte,

Geschwister oder aber auch Freunde)

Gemeinschaftsbaum:

gelbes Band

10 Einzelruheplätze

Dauer von bis zu 99 Jahren

Prachtbaumplatz:

oranges Band

Einzel-

Familien- oder

Freundschaftsbaum:

blaues Band

Dauer bis zu 99 Jahren

Sternschnuppenbaum:

hier werden nur Kinder

bis zum 3. Lebensjahr beigesetzt.

Fotogalerie