HELGOLAND 01.08.2014

Helgoland – Meine Insel

 

Mitten in der Nordsee gelegen – 70 km vom Festland

 

 

Hier riecht es nach Meer und Salz, man hört und spürt den Wind, die Brandung rauscht.

Hier herrscht ein anderes Klima und die Sonne scheint hier öfter als anderswo.

 

Die Düne von Helgoland wird auch „Juwel“genannt.

Hier herrschen bei Badewetter „karibische“ Verhältnisse: türkisfarbenes Wasser, feinster Sand und natürlich dürfen Palmen nicht fehlen. Aus diesem Grund nennt man Helgoland auch schon seit Jahren das „Capri des Nordens“.

 

Wer auf der Insel Helgoland einmal gewesen ist und sie gesehen hat, hat sie aber noch lange nicht entdeckt. Dazu ist sie zu schön und es gibt hier so viele Sehenswürdigkeiten, bzw immer was neues zu entdecken.

 

Auf Helgoland gibt es ca. 1650 Insulaner/Einheimische

 

 

Kein Auto macht Lärm, keine Abgaswolken, keine Ampel die auf Rot springt.

Abfahrt Bremerhaven mit der "Fair Lady"

Abfahrt Bremerhaven

mit der

"My Fair Lady"

Bremerhaven - Helgoland

Abfahrt 09 Uhr 30

Auf hoher See / Kurs auf Helgoland

Kleine Möwe flieg nach "HELGOLAND"

Helgoland Badedüne

Ausbooten

Ankunft Helgoland

Heinrich Hoffmann von Fallersleben

Büste von "Heinrich Hoffmann von Fallersleben"

steht gleich vorne am Börtebootanleger

1798 – 1874

 

schrieb im Jahre 1841 auf der Insel Helgoland

„Das Deutschlandlied“ dessen 3. Strophe zur Nationalhymne wurde

 

Einigkeit und Recht und Freiheit

sind des Glückes Untertan

 

Hummerbuden

Hotel

Shops / Promenade

Aussicht von oben / Oberland

Fotomodell "Möwe" Oberland

Helgoland von oben / Felsen - Gestein / Oberland

Helgoland von oben

LUMMENFELSEN

Lummenfelsen

 

Deutschlands kleinstes Naturschutzgebiet

Hier nisten Mitte April und Juli ca. 2500 Trottellummen-Brutpaare

Jedes Weibchen legt nur 1 Ei, das so geformt ist, das es von dort

nicht herunterrollen kann. Noch bevor die Jungvögel flügge sind,

springen sie vom Felsen ins Meer

Basttölpel (gelber Kopf)

DIE LANGE ANNA / Der Fels in der Brandung

Fels im Meer „DIE LANGE ANNA“

 

48 m hoher freistehender Felsen

war unmittelbar bis 1860 durch einen natürlichen Felsbogen

mit der Insel verbunden

21.08.2016 HELGOLAND